• Lucia Windhausen

Aktualisiert: 17. Nov.


(c) Bundesverband Flachglas e.V.

Bis zu 100 Millionen Vögel sterben jedes Jahr in Europa, weil Glas in der Architektur nicht rechtzeitig als Hindernis erkennbar ist. Damit zählt die Kollision mit Glas zu den größten, unnatürlichen Todesursachen für Vögel. Gleichzeitig verbringen wir Menschen bis zu 90% in Innenräumen – wir brauchen Glas in der Architektur, damit wir ausreichend mit Tageslicht versorgt werden, um physisch und psychisch gesund zu bleiben. Vogelschutzglas ermöglicht erstmalig, beide Komponenten zusammenzubringen und zeitgleich architektonisch moderne und ansprechende Gebäude zu schaffen, die nebenbei durch intelligente Lösungen auch noch energieeffizient sind.


Die Mitglieder und Fördermitglieder des Bundesverband Flachglas zeigen hier ihre cleveren Produktlösungen zum gesunden Zusammenleben von Mensch und Tier.


Isoliergläser/ VSG mit Beschichtungen

UV-Beschichtungen: Unsichtbar für Menschen

ORNILUX® mikado Gläser sind für das menschliche Auge kaum sichtbar, da die Reflexion dieser speziellen Beschichtung hauptsächlich im ultravioletten Bereich erkennbar ist. Viele Vögel sind – dank eines zusätzlichen Zapfens auf ihrer Netzhaut – im Gegensatz zum Menschen in der Lage, dieses UV-Licht und somit das Glas wahrzunehmen. Dies hilft den Tieren, das Glas rechtzeitig als Hindernis erkennen. Neben ORNILUX® mikado, welches zum Scheibenzwischenraum aufgetragen wird, bieten die Glaswerke Arnold mit der modifizierten Variante ORNILUX® mikado one auch die Beschichtung auf der äußeren Glasoberfläche an.


Die Entwicklung von ORNILUX® hat ihren Ursprung in der Biomimikry, welche die Modelle, Systeme und Elemente der Natur nutzt und zur Lösung komplexer Problemstellungen beiträgt. Die Inspiration für ORNILUX® mikado waren demnach Spinnen. Diese filigrane Optik von ORNILUX® mikado ist für das menschliche Auge kaum wahrnehmbar. Geprüft und zertifiziert wurde es durch die American Bird Conservancy in Pennsylvania/USA.


Neben ORNILUX® mikado bieten die Glaswerke Arnold auch ORNILUX® design dots an, das ebenfalls für den Mensch unsichtbar ist. Dieses vogelfreundliche Glas muss nicht zwingend als Verbundsicherheitsglas produziert werden, da die schützende Wirkung auf dem Glas selbst und nicht auf einer Zwischenfolie aufgebracht wird.


Chrom-Markierungen für Mensch und Tier sichtbar


(c) ISOLAR GLAS Beratung GmbH

ORNILUX® design ist im Gegensatz zu diesen transparenten Lösungen für Mensch und Tier klar erkenntlich. Hierbei wird erstmals ein neues Beschichtungsverfahren eingesetzt, welches das bisher eingesetzte Siebdruck-Verfahren ergänzt und auf sichtbaren, metallischen Markierungen in Form von Punkten oder Linien basiert. Die Chrom-Markierungen erzeugen maximalen Kontrast sowohl in Reflexion als auch in Transmission und kommen vor allem dann in den Einsatz, wenn Vogelschutz mit einem attraktiven und exklusiven Design kombiniert werden soll. So ermöglicht es hocheffektiven Vogelschutz auf der äußeren Glasoberfläche.


Gemusterte Beschichtung


(c) Pilkington Deutschland AG

Pilkington AviSafe™ ist eine innovative Glaslösung; entwickelt, um die Zahl der Vogelkollisionen an Glasfassaden aufgrund von Spiegelungen stark zu reduzieren.


Beschichtung stört die Reflexion auf dem Glas

Pilkington AviSafe™ macht das Glas durch eine einzigartige gemusterte Beschichtung für Vögel besser sichtbar und bietet gleichzeitig eine ästhetisch ansprechende Optik nach außen. Von innen ist es, im Gegensatz zu vergleichbaren Produkten, kaum für das menschliche Auge sichtbar.


Beim Einbau in eine Isolierglaseinheit (IGU) befindet sich die Beschichtung auf der Außenfläche, also auf Position Nr. 1. Diese ermöglicht es dem Produkt so effektiv wie möglich zu sein und das Glas für den Vogel als sichtbare Barriere darzustellen. Pilkington AviSafe™ ist sowohl ABC-Test als auch WIN-Test approved und somit als hochwirksam eingestuft.


Das Verfahren wird in diesem Video verdeutlicht: https://youtu.be/NPYJSqDlXHg


(c) Bundesverband Flachglas e.V.

"Gerade am Arbeitsplatz ist es wichtig, genügend Tageslicht zu erhalten, damit wir wach und fit sind. Vogelschutzglas ist hier die Lösung, um Vögel vor großen Glasflächen zu schützen und gleichzeitig gesund arbeiten zu können."


Punktraster: Beschichtung durch Siebdruck oder Säureätzung

(c) SAINT-GOBAIN BUILDING GLASS DEUTSCHLAND

Die 4BIRD®-Familie besteht aus mehreren Produktserien, wobei jede Serie eine Vielzahl von Konfigurationen und Designs bietet.


Allen Varianten gemeinsam ist, dass auf matten Glasscheiben streifenförmige schwarze beziehungsweise schwarz/orange Punktraster aufgebracht werden. Diese treten sehr dezent in Erscheinung und sorgen dennoch bereits bei einem Flächenanteil von nur 3,9 bis maximal 5,56 Prozent für einen hochwirksamen Vogelschutz.


Bei der Serie 4BIRDFrit wird das Design über ein Siebdruckverfahren aufgebracht - mit diesem Verfahren vielseitige Möglichkeiten Energiemanagement und Artenschutz wirtschaftlich zu realisieren.


Im Gegensatz zum Siebdruckverfahren greift die 4BIRDEtch-Serie auf die Säureätzung zurück. Die Muster werden auf der ersten Schicht säuregeätzt, die zweite Schicht wird mit ausgewählten COOL-LITE-Schichten versehen. Komplexe Glasaufbauten werden vermieden, die Kosten minimiert sowie Gewicht eingespart.


Alle Produkte und Designs entsprechen allen derzeit bekannten lokalen Vorschriften und nationalen Richtlinien. Sie erfüllen die anerkannten 2x2“- und 2x4“-Regeln sowie strengere obligatorische oder freiwillige Vorschriften wie LEED Pilot Credit #55: Abschreckung von Vogelkollisionen.


Vogelschutz, Tageslicht und Energieeffizienz im Einklang

Dank einer neu entwickelten Beschichtungstechnologie verbindet das Tageslichtglas ECLAZ Wärmeschutz- bzw. Isoliereigenschaften mit einem äußerst hohen Tageslichteintrag. Die Kombination aus ECLAZ und 4BIRD verspricht gesundes Zusammenleben von Mensch und Tier.


Vogelschutzglas mit Laserdruck

Die HEGLA boraident aus Halle bietet mit dem Laserdruck ein Verfahren zum Vogelschutz und ist nun für dessen Wirksamkeit zertifiziert worden. Steht die Ästhetik im Vordergrund und soll der Vogelschutz vor allem dezent sein, werden auf der Oberfläche kleinste Punkte oder wahlweise auch Geometrien aufgebracht. Für den Menschen ist diese Veredelung kaum wahrnehmbar. Weiterhin der optische Gesamteindruck durch die hohe Transparenz des Aufdruckes nicht beeinflusst. Darf es auffälliger sein oder soll der Vogelschutz beispielsweise in die Gestaltung der Fassade einbezogen werden, können auch Logos, komplexe Designs und Symbole deutlich sichtbar aufgedruckt werden.


Wirksamkeit in den USA nachgewiesen

Die Wirksamkeit des Laserverfahrens der HEGLA boraident wurde Anfang dieses Jahr wissenschaftlich in den USA bewiesen, wo die American Bird Conservancy Versuche mit dem so bearbeiteten Glas gemacht hat.


Permanenter Schutz bei unbeeinflusster Glasoberfläche

Die Oberfläche der Scheibe bleibt mit dem Laserdruckverfahren unbeeinträchtigt. Die Elemente, Punkte oder Designs werden dazu vom Laser in Kombination mit einem Nanopartikelband aufgetragen. Eine Nachbehandlung oder Erhitzung ist nicht erforderlich. Der erzeugte Aufdruck ist hauchdünn, kann nicht ertastet werden und ist zugleich farb-, licht-, wisch- und kratzfest.

Zu den Schutzeigenschaften zählt eine leichte Reflektion des Aufdrucks, der durch breite Lichtstreuung ein Hindernis erkennbar macht. Die dabei verwendete Druckfarbe ist für den Menschen äußerst dezent, zeigt jedoch dem Vogelauge ein Hindernis an. Die Veredelung erfolgt auf der Außenseite, um die Spiegelung von Bäumen und Pflanzen insoweit zu beeinflussen, dass ein Durchfliegen unmöglich erscheint.

Das Verfahren wird in diesem Video verdeutlicht: https://www.youtube.com/watch?v=6E4gixOSx6I


Ornamentglas: Profilbauglas (U-Glas)

LAMBERTS LINIT©EcoGlass war das erste Profilbauglas (U-Glas), das bereits 2016 von der American Bird Conservancy (ABC), der führenden Behörde für vogelfreundliche Architektur in den USA, getestet und als vogelfreundlich zertifiziert wurde.

Die Tests wurden in Zusammenarbeit mit dem Carnegie Museum of Natural History in der Flugtunnelanlage des Powdermill Nature Reserve in Pennsylvania durchgeführt. Die getesteten Oberflächenstrukturen werden auch bei LAMBERTS Ornamentglas verwendet. Somit kann auch dieses Glas als vogelfreundlich angesehen werden.

Diese Zertifizierung bestätigt, dass LAMBERTS Glas für Vögel sichtbar ist und ihnen hilft, Kollisionen zu vermeiden. Es bietet Architekten eine geprüfte, sichere Glasauswahl für Gebäudefassaden.


Profilbauglas, auch Profilglas oder Industriegussglas genannt, ist eine spezielle Art des Ornamentglases. Es wird unter Hitzeeinwirkung im Maschinenwalzverfahren in Form von U-Profilen aus 6 bis 7 mm dickem Kalk-Natron-Silikatglas hergestellt und kann sowohl klare als auch strukturierte Oberflächen aufweisen. Die Glasfabrik Lamberts fertigt seit vielen Jahren nach dem einzigartigen EcoGlass-Konzept bei niedrigsten CO2-Emmissonen.


Verbundsicherheitsglas mit BirdSecure: Optisch dezente Lösung

(C) Kuraray Europe GmbH

Kuraray hat zum Schutz der Vögel Trosifol® BirdSecure und SentryGlas® BirdSecure Produkte für Verbundsicherheitsglas (VSG) entwickelt. VSG ist ein Verbundglas aus zwei oder mehr Flachglasscheiben, die übereinandergelegt und durch eine reißfeste und zähelastische Folie miteinander verklebt werden. Bei den Vogelschutzlösungen von Kuraray wird die jeweilige Folie direkt mit einem Punktmuster versehen. Obwohl das Punktmuster hochwirksam gegen Vogelschlag ist, kann es von Menschen aus einer Entfernung von mehr als zwei Metern nicht wahrgenommen werden, so dass die Sicht nicht behindert oder verdeckt wird.


Kürzere Lieferzeiten & dünnere Glaskombinationen

Beide BirdSecure Varianten wurde als Alternativen zu siebbedrucktem Glas entwickelt und bieten nicht nur kürzere Lieferzeiten bei Ersatz nach Glasbruch, sondern durch die Verwendung einer Zwischenschicht können auch dünnere Glaskombinationen verwendet werden.


Sicherheit bei Glasbruch

Relevante Sicherheitsmerkmale, die von beiden Folien seit vielen Jahren im Markt bekannt sind, bleiben unverändert - Scherben werden bei Glasbruch mit der Zwischenschicht verklebt und verursachen keine Verletzungen von Menschen oder Tieren in der Nähe des Glasbruchs.

In unabhängigen Studien getestet

Das Produkt wurde vollständig nach den Standards der American Bird Conservancy getestet und kann allein oder mit Sonnenschutzbeschichtungen verwendet werden.

(c) Kuraray Europe GmbH

Im Gegensatz zum Siebdruckverfahren auf Einscheibensicherheitsglas sind beim Verbundsicherheitsglas dünnere Glaskombinationen möglich.





0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Corona