top of page

Energiesparen
mit Glas

EMG-Logo-trans-rgb.png
Heizkosten senken mit modernem Wärmedämmglas

„Das Geld zum Fenster rauswerfen“ – der Spruch erhält angesichts der Energiekrise eine ganz neue Bedeutung. Mit neuen Fenstern lässt sich bis zu 75 % weniger Wärmeverlust messen. Und: Der Fenstertausch wird vom Staat mit einer Förderung belohnt. Die Kampagne des Bundesverband Flachglas „Energiesparen mit Glas“ hat das Ziel, Endverbrauchern die Verbrauchssenkung und das erzielbare Kostenersparnis vor Augen zu führen. 

Semcoglas Holding GmbH (41).jpg
"Rund 80 Prozent aller Fenster verlieren zu viel Heizenergie."

Fenstertausch

Wer seine alten Fenster durch moderne Wärmeschutzfenster ersetzt, erhält eine Förderung vom Staat. Beispielsweise mit bis zu 20 Prozent Steuervorteil oder einem attraktiven Darlehen der KfW-Bank.

Das Fenster hat sich zu einem High-Tech-Produkt entwickelt, das höchste Ansprüche an die Wärmedämmung ebenso erfüllt wie an Licht, Sicherheit oder Schallschutz. Ob aus Kunststoff, Holz, Aluminium oder Aluminium-Holz – moderne Fenster haben insgesamt, wie der Baustoff Glas, eine enorme Qualitätsverbesserung erlebt. 

Für Sicherheit beim Einbau der Fenster stehen Betriebe mit dem RAL-Gütezeichen "Montage". Diese Handwerksbetriebe gewährleisten, dass das neue Fenster auch dicht im Bauwerk verankert ist. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Glastausch

Rund 80 Prozent aller Fenster verlieren zu viel Heizenergie. Ein einfach durchführbarer Glastausch – zum Beispiel mit dreifachverglastem Wärmedämmglas, senkt erheblich den Energieverbrauch und entlastet die Umwelt. Das kann gegenüber einem Fenstertausch eine Kompromisslösung sein, wenn beispielsweise in einem Altbau die Fassade nicht erneuert wird.

„Wenn der Fensterrahmen allerdings noch in Ordnung ist oder auch wenn die Fassade nicht den Dämmstandards entspricht, kann auch ein Glastausch eine gute Möglichkeit sein, um Energie zu sparen. Das sollte der Glaser vor Ort prüfen“, erklärt Jochen Grönegräs, Hauptgeschäftsführer des Bundesverband Flachglas.  

Qualität des Glases

Bei der Qualität des Glases sollte auf das  RAL- Gütezeichen Mehrscheiben-Isolierglas (MIG) geachtet werden: „Nur geprüftes und mit dem RAL-Gütezeichen versehenes Isolierglas ist auch ein hochwertiges Bauprodukt. Wer sich auf das Gütezeichen verlässt, geht also auf Nummer sicher und riskiert keine materialbedingten Bauschäden“, so Grönegräs.

Abgesehen von der guten Qualität des geprüften Glases spricht für gütegesicherte Flachglas-Produkte mit dem RAL-Gütezeichen vor allem eines: Die Energieeffizienz von Alt- und Neubauten kann erheblich und vor allem dauerhaft gesteigert werden. 

 

Gebäudesanierung wird in Zukunft immer wichtiger

Die Auftragszahlen am Bau sprechen eine deutliche Sprache: Der Markt für Modernisieren und Sanieren wächst kontinuierlich, während der Neubau seit Jahren rückläufig ist. Wohnraum im Gebäudebestand wird künftig aber nur dann attraktiv sein, wenn Wohnungen mit modernem Wohnkomfort angeboten werden. 

5.png

RAL-Gütezeichen

xx-0520-1.png
xx-0525-1.png
Download
bottom of page